UNESCO - Extraterritoriale Gebiete des Vatikans (Heiliger Stuhl) in Rom




Bedeutung - Extraterritoriale Gebiete des Vatikans

Die territoriale Souveränität wurde bei der Unterzeichnung der Lateranverträge (11. Februar 1929) vereinbart. Die extraterritorialen Gebiete im besitz des Heiligen Stuhls befinden sich nicht nur in Rom, sondern auch an anderen Orten der Provinz Rom. Abgesehen von dem Kleinen römischen Seminar (Seminario Romano Minore) wurden alle Gebiete in der Stadt Rom zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Die Flächen befinden sich daher auf italienischem Boden. Um das Problem der römischen Frage (Questione Romana) zu lösen, hatte die italienische Regierung entschieden, diese Orte nach den Regeln des Völkerrechts zu behandeln, auf die gleiche Weise wie die Botschaften anderer Länder. 
Die Gesamtfläche dieser Eigenschaften deckt ungefähr 700 000 m².

Mehr Fotos von Rom

Rom mit Google Maps

Weitere Informationen von Rom

Vatikanstadt

Hier folgen einige Bilder von den Extraterritorialen Gebieten des Vatikans mit Beschreibung


Basilica di Santa Maria Maggiore

Basilica di San Paolo fuori le mura
Basilica di Sant'Apollinare

Basilica di San Giovanni in Laterano



La Basilica Lateranense


Palazzo S.Calisto


Palazzo Propaganda Fide


Palazzo della Cancelleria


Palazzo del Sant'Uffizio
Copyright © 2013-2018 Italienische-Kultur.com - All Rights Reserved