Italien, Land mit einem grossen Weltkulturerbe


Italiens Kulturschatz zählt 50 Stätte die als UNESCO Weltkulturerbe anerkannt sind und auf der World Heritage List stehen. Dieser Titel wurde von der UNESCO an der Welterbekonvention im Jahre 1972 ratifiziert, im Rahmen einer Generalkonferenz mit 185 Staaten. Sie verliehen und zeichneten Stätte, Gebiete und Orte aus, die bestimmte kulturelle, archäologische und Umwelt-Eigenschaften erfüllen. Mit diesen 50 Stätten ist Italien das Land mit den meisten Anerkennungen. Es handelt sich um weltberühmte Orte wie die Dolomiten, das Zentrum von Verona, Ferrara und die Mündung des Po. Die historischen Zentren von San Gimignano, Florenz und Rom, Villa Adriana und Villa D'Este in Tivoli. Die archäologischen Ausgrabungen von Pompeji, Herkulaneum und Torre Annunziata, die Sassi und die Felsenkirchen von Matera, die Amalfiküste, die Liparischen Inseln usw.. Alles Orte die man mindesten ein mal im Leben sehen möchte um die Geschichte, die Kunst und die Kultur des Bel Paese (Schönes Land) kennen zu lernen und zu erleben. Die italienischen Institutionen bemühen sich fortgehend darum diese Stätte gut zu pflegen und zu schützen und deswegen laden wir Sie herzlich ein alles zu besuchen. Hier können Sie ihre Reise zwischen höchst bezaubernden Orten voller Leben  Leidenschaft und Schönheit beginnen.
Italienische Orte mit die Anerkennung als UNESCO Weltkulturerbe

Copyright © 2013-2018 Italienische-Kultur.com - All Rights Reserved