Italienische Liedermacher und Moderne Musik Tradition

Aus einer Seitenlinie des Melodramas entstanden, hat die melodische Tradition des italienischen Liedes in den vergangenen vierzig Jahren, ausgehend von Domenico Modugno, einschneidende Veränderungen erfahren. Die melodische Tradition hat angesichts der großen Popularität, die Nilla Pizzi oder Al Bano noch heute auch im Ausland genießen, ihre Anziehungskraft nie eingebüßt und ist auch ein wesentliches Element für den Erfolg moderner Sänger wie Eros Ramazzotti oder Laura Pausini.
Der Ausbruch des Rock'n Roll hat das ursprüngliche italienische Lied beeinflusst und verändert. Zur selben Zeit debütieren hier entfesselte junge Sänger wie Mina, Adriano Celentano, Rita Pavone, Gianni Morandi. Eine originelle Dimension im Panorama des italienischen Liedes sind die Stücke der Liedermacher. Für Gino Paoli, Luigi Tenco,Bruno Lauzi und Sergio Endrigo bringt das Lied eine innerliche, künstlerisch autonome Welt zum Ausdruck. Auch in den Liedern von Fabrizio De Andrè, der musikalisch unter dem Einfluss von Bob Dylan und Leonard Cohen steht, kehrt die Neigung zu einer intimistischen Atmosphäre wieder. Roberto Vecchioni erforscht das Innere des Menschen und erzählt ein Mailand, das sich in die privaten Emotionen zurückzieht. Die Musik von Lucio Battisti hat in einer erstmals originellen Weise die Charakteristiken der Gattungen des amerikanischen Rhytm' n' Blues mit der italienischen melodischen Form verschmolzen in einer einfachen, wenn auch mitunter dramatischen Sprache. Weitere wichtige Namen der italienischen Musik sind Claudio Baglioni und Antonello Venditti, Poeten und Sänger wie Francesco De Gregori und Franceso Guccini, und nicht zuletzt auch die Vertreter des italienischen Rock Vasco Rossi, Ligabue, Zucchero. Der Bologneser Lucio Dalla hat eine Geschichte für sich, die er als Instrumentist einer Jazz-Band begann und auf intelligente Weise zur Definition eines ganz persönlichen Stils weiterentwickelt hat und die zudem auch Projekte für das Musiktheater umfasst. Und es ist kein Zufall, dass gerade mit dem Erfolg von Lucio Dallas Caruso eine Neuaufarbeitung des vokalen Stils der Romanze einsetzt, die mit Pavarotti und Bocelli den Höhepunkt erreicht.

In der leichten Musik Italiens sind auch zwei glänzende Sänger und Musiker vertreten, die sich an den Jazz anlehnen, wie der Pianist Paolo Conte, oder an den Blues wie der Gitarrist Pino Daniele, oder an eher archaischen Vorbilder und Folk, wie der Geiger Angelo Branduardi. Neue Wege schlägt das Autorenlied heute mit Persönlichkeiten von großer Kommunikationskraft wie Jovanotti ein.

www.italianculture.net
Copyright © 2013-2018 Italienische-Kultur.com - All Rights Reserved